Fröhliche Bergschütz Kolmberg


Unser Verein wurde am 11. April 1964 von einer begeisterten Schar von Schützen gegründet.

Vereinslokal war und ist bis heute das Gasthaus Rauscher in Kolmberg. Die Verantwortlichen damals waren
1. Schützenmeister Josef Spitzhirn (Klessing)
2. Schützenmeister Xaver Berthold (Kolmberg)
1. Schießwart Alois Lommer (Klessing)
2. Schießwart Michael Schießl (Kolmberg)
Schriftführer Rudolf Schneider (Klessing)
Kassier Otto Schneider (Klessing)

Die Vorstandschaft bestand aus
Georg Simeth, Bürgermeister (Kolmberg)
Alwin Rauscher, Gastwirt (Kolmberg)
Heinrich Tischner (Saisting)
Josef Fischer (Kolmberg)

Kassenprüfer waren Karl Wieck (Waffenbrunn), Heinrich Tischner (Saisting) und Alfred Heigl (Kolmberg). Mit dem von der Brauerei Herzogau gestifteten Zimmerstutzen konnte das Schießen beginnen.

Bis zum Jahre 1967 war der Verein so angewachsen, daß man sich zutraute eine eigene Fahne anzuschaffen und damit verbunden ein Schützenfest mit Fahnenweihe abzuhalten.
Die Patenschaft übernahmen damals die Silberwald Schützen aus Schlammering und deren Schützenmeister Franz Oser wurde mit seinen Schützenschwestern und Schützenbrüder dem Amt mehr als gerecht.

Die Fahnenweihe fand vom 23. bis 26. Juni 1967 statt und wurde zu einem Erfolg, nicht zu vergessen sind die herausragenden Leistungen der Fahnenmutter Loni Simeth. Der seinerzeitige Jagdpächter und Bauunternehmer Heinrich Tischler übernahm die Aufgaben des Schirmherrn und als Ehrenschirmherr konnte Dr. Max Fischer gewonnen werden. Festleiter war Ferdinand Preischl und Fahnenjunker Herbert Dobmeier. Xaver Berthold stiftete das Totengedenkband. Der Festgottesdienst wurde von Pfarrer Josef Götz zelebriert.

1968 wurde dann die Schützenkette angeschafft, diese wird seitdem jährlich neu ausgeschossen.

1973 wurde das Schießen mit dem Zimmerstutzen eingestellt. Wieder war es die Brauerei Herzogau, die als Spender eines Luftgewehrs den Verein unterstützte. Im gleichen Jahr waren die Bergschützen zum ersten Mal Patenverein und zwar auf Wunsch der Schützen von Tannengrün Döbersing.

Den Schloßschützen aus Waffenbrunn stand unser Verein dann 1978 Pate.

Seit 1985  feiern wir jährlich eine Schützenmaiandacht, in deren Anschluß die Königsproklamation erfolgt und Ehrungen vorgenommen werden.

1988 waren wir der Patenverein beim 75jährigen Gründungsfest der Adlerschützen Willmering.

Das 25jährige Bestehen wurde am 24. und 25. Juni 1989 mit einem Fest gefeiert, bei dem Manfred Seidl als Festleiter fungierte. 32 Vereine waren am Kolmberg dabei.

Mit einem großen Preisschießen wurde 1999 das 35-jährige Vereinsjubiläum begangen. Die Schirmherrschaft übernahm der Jagdpächter Rudolf Hausladen.

Im Jahr 2013 waren wir dann erneut Patenverein für die Adler Willmering, als diese vom 05. bis 08.06.13 ihr 100jähriges Gründungsjubiläum feierten.
 

Powered By Website Baker